Arabia Felix — Glückliches Arabien

Süden: Dhofar

Schon vor zwei Jahrtausenden machten sich die Römer auf den Weg das Wunderland im fernen Orient zu entdecken, in dem es Bäume gab, aus deren Rinde Gold tropfte. Gold in Form eines kostbaren Harzes. Arabia felix nannten sie es – glückliches Arabien. Erreicht haben sie den Ort ihrer Sehnsucht jedoch nie.

Der Duft des Weihrauchharzes ist allgegenwärtig in den Dörfern und Städten Dhofars, der Alltag ohne ihn undenkbar. Wer den alten Souk von Salalah besucht, taucht ein in ein raffinierte Welt der Düfte.

Die Frauen Dhofars sind berühmt für ihre exquisiten Räuchermischungen aus Weihrauch, Myrrhe, Sandelholz und Blütenessenzen. Die Rezepturen sind geheim und werden von der Mutter auf die Töchter weitervererbt.

Dhofar ist die Größte Provinz Omans. Hoch wie Gebirge türmen sich die Dünen des Rub al Khali an der Grenze zu Saudi-Arabien, wie urzeitliche Landschaften wirken die tiefen Canyons, die sich vom Küstengebirge in Mäandern nach Norden in die Ebene eingefressen haben. Felszeichnungen und rätselhafte Schriftzeichen zeugen von ihrer frühen Besiedelung.

Wenn im Sommer die Arabische Halbinsel in Gluthitze versinkt, suchen Tausende von Touristen aus den Golfstaaten Zuflucht vor der Hitze in Salalah. Denn von Juli bis September wird dieser Küstenstreifen von den Ausläufern des Monsun in dichten Nebel und Nieselregen getaucht. Die Vegetation in den Bergen scheint zu explodieren – ein kühles grünes Paradies inmitten eines Glutofens.

Salalah, die Leuchtende, ist die zweitgrößte Stadt Omans. Über 15 Kilometer erstreckt sich sich entlang einem endlosen Sandstrand, gesäumt von einem subtropischen Plantagengürtel.

Unter dem grünen Dach der Kokospalmen wachsen die Bananen und Papayas besonders üppig. Die reifen süßen Früchte werden am Straßenrand angeboten – eine Verlockung, der man nicht widerstehen kann.

Samharam, Al Baliid und Shisr – diese bedeutenden archäologischen Stätten an der einstigen Weihrauchstraße sind geschütztes Weltkulturerbe der UNESCO. Noch immer erliegt man an diesen Orten der magischen Wirkung, die sie bereits in der Antike  auf die Römer hatten.